50 Jahre Hydrostatik

vor genau 50 Jahren, stellte Hembrug die erste Maschine mit einer hydrostatischen Hauptspindel vor. Bis dahin hatte Hembrug mehr als 20.000 konventionelle Drehmaschinen wie die DR1, die DR133 und die DR133-NC verkauft. Diese Präzisionsdrehmaschinen mit konventionellen Lagersystemen arbeiteten jedoch im Bereich von 1/100 mm und wurden entwickelt, um Werkstücke mit angemessener Genauigkeit herzustellen.

Die Präzisionsdrehmaschinen DR133 und DR133-NC mit einem konventionellen Lagersystem im Jahr 1969.

 

Anfrage von IBM Lexington

Eine Anwendung von IBM Lexington im Jahr 1968 ändert das alles. IBM forderte das Drehen von Speicherplatten mit hochpräzisen Anforderungen an Form (0,5 µm) und Oberflächengüte (0,025 µm Ra). Da die konventionellen Drehmaschinen wie die DR133-NC diese Genauigkeit nicht erreichten, wurde beschlossen, eine Sondermaschine mit einer selbst entwickelten hydrostatischen Hauptspindel zu entwickeln.

Drehen von einer Speicherscheibe mit glatter Oberfläche auf einer Hembrug, einer Hochpräzisionsdrehmaschine.

Das Prinzip einer hydrostatischen Lageranordnung im Jahr 1969 war nicht neu, aber es stellte sich heraus, dass die Genauigkeitsvorteile so groß waren, dass man sich entschied eine vollhydrostatische Drehmaschine zu entwickeln, also auch mit hydrostatischen Führungen. Die ersten hydrostatischen Führungen waren jedoch zylindrische Führungen, wie aus dem Bild unten ersichtlich, die heute nicht mehr verwendet werden.  Diese Maschine wurden dann für die Bearbeitung von Speicherscheiben (IBM) und Bremsscheiben (FORD) eingesetzt. Mit dieser Entscheidung zur Entwicklung einer vollhydrostatischen Maschine wurde der Grundstein für die aktuelle Generation der Hembrug Mikroturn® Maschinen gelegt.

Eine der ersten Hembrug, vollhydrostatische Drehmaschinen.

In einer weiteren Meldung erfahren Sie mehr über die Präzisionsvorteile eines hydrostatischen Lagersystems im Vergleich zu einem herkömmlichen System. Und wie Anfang der 90’er Jahre die Hembrug Mikroturn-Maschinen mit diesem Lagersystem zur Bearbeitung von gehärtetem Stahl mit hohen Genauigkeitsanforderungen bis zu 70 HRC eingesetzt werden konnten.

 

Start typing and press Enter to search