Artikel: Kürzere Zykluszeiten und weniger Prozessschritte bei komplexen Konturen dank Hartdrehen

Ohne Zögern zur Köntur mit Hartdrehen. Der Wunsch nach höherer Produktivität und Produktpräzision sowie geringeren Selbstkosten lässt den Markt die Messlatte immer wieder ein Stück höher legen. Messgenauigkeiten von ≤ 2 µm und Oberflächenrauheiten zwischen 0,1 und 0,4 µm Ra bei gehärteten Werkstücken sind schon lange keine Ausnahme mehr. Außerdem ist die Fert

igung immer stärker auftragsgesteuert. Der Fokus liegt nicht mehr auf großen Serien, sondern eher auf kleinen Stückzahlen mit großer Variation. Um diesen Entwicklungen entgegenzutreten und die Wettbewerbsposition zu halten, sind kluge Investitionen in Systeme erforderlich, die die Zykluszeiten verkürzen und die Zahl der Prozessschritte verringern.

Mehr lesen? Klicken Sie auf downloaden und folgen Sie die Instruktionen.

An email with download link will be sent after submitting your information.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Start typing and press Enter to search