Hartdrehen im Vergleich zum Schleifen

Hartdrehen versus. Schleifen
Haben Sie eine bestimmte Anwendung, die möglicherweise CNC-Schleifen oder Hartdrehen erfordert? Sie sind sich nicht sicher, welches Verfahren das beste wäre? Vor der Einführung des Hartdrehens in den 90er Jahren war das Rundschleifen von hochpräzisen Werkstücken der Industriestandard. Seit Einführung des Hartdrehens hat sich das Hartdrehen jedoch weit verbreitet und hat Schleifprozesse weltweit ersetzt. Dennoch unterscheiden sich beide Verfahren grundlegend, und welche Technik am besten geeignet ist, hängt vom zu bearbeitenden Werkstück und von der Seriengröße ab.

Vorteile beim Präzisions-Hartdrehen
Das Hartdrehen ist die Technik der Wahl für Werkstücke mit komplexen Formen und einer Kombination aus Außen- und Innenbearbeitung. Oft können alle Bearbeitungen in einer Aufspannung durchgeführt werden. Komplexe Geometrien können durch die CNC-gesteuerte Bewegung einer Standard-CBN-Wendeplatte leicht erzeugt werden. Beim Schleifprozess hingegen muss jede Kontur durch eine speziell geformte Schleifscheibe erzeugt werden, die in regelmäßigen Abständen abgerichtet werden muss. Der Hartdrehprozess lässt sich zudem einfacher einrichten und umrüsten, oft innerhalb einer Stunde. Dadurch ist das Hartdrehen im Gegensatz zum Schleifen, bei dem das Umrüsten einer Maschine viel mehr Zeit in Anspruch nimmt, besonders für Hersteller von kleinen bis mittleren Produktionsserien mit einer Vielzahl von Werkstücktypen geeignet.

Vorteile beim Schleifen
Im Gegensatz zum Hartdrehen ist das Schleifen jedoch ein universellerer Prozess, und fast jedes Werkstück kann unabhängig von seiner Form geschliffen werden. Das Hartdrehen hingegen hat geometrische Grenzen, wie bei langen und dünnen Werkstücken. Mit einer großen Schleifscheibe lassen sich schnell breite Flächen herstellen und die Scheibe kann durch Abrichten permanent nachgeschliffen werden. Dies kommt auch der Prozessstabilität zugute. Zudem wird beim Schleifen eine drakkfreie Oberflächengüte erreicht, die oft bei Dichtungsdurchmessern vorgeschrieben ist. Auch in der Massenproduktion ist das Rundschleifen unverzichtbar.

Vorteile der Kombination von Drehen und Schleifen in einer Maschine
Was aber, wenn Sie komplexe Werkstücke herstellen, bei denen nicht alle Oberflächen geschliffen werden müssen und die sich durch Hartdrehen wirtschaftlicher bearbeiten lassen? Eine Hartdreh- und Feinschleifmaschine wie die MikroTurnGrind 1000 könnte dann eine Lösung für Ihre Herausforderung sein. Eine solche Hybridmaschine vereint die Vorteile des Hartdrehens und des Feinschleifens in einer Maschine. Sie ermöglicht es Ihnen, für jede zu bearbeitende Oberfläche das am besten geeignete Verfahren anzuwenden, und zwar in einer Aufspannung, ohne dass mehrere Maschinen benötigt werden.

Ist meine Anwendung für das Hartdrehen geeignet?
Anhand Ihrer Produktzeichnungen teilen wir Ihnen gerne mit, ob dies der Fall ist und unterbreiten Ihnen bei Eignung gerne einen Bearbeitungsvorschlag. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf durch Ausfüllen des Kontaktformulars oder direct unter +31 23 512 4911.

SCHLEIFEN

HARTDREHEN

Fragen?
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ruf mich an
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Demo Anfragen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Start typing and press Enter to search