Im Januar dieses Jahres hat Hembrug eine der größten Solaranlagen in Haarlem in Betrieb genommen –  mit klaren Zielen: einen umweltfreundlicheren Produktionsprozess zu erhalten und Energiekosten zu sparen. Bisher hatten wir auf einen Ertrag von 240.000 kWh gehofft, nun sehen wir jedoch, dass – auch mit Hilfe eines sehr sonnigen Frühlings und Sommers – der Ertrag bei etwa 260.000 kWh liegen wird.

Diese Installation ist jedoch nicht unser einziger Beitrag zur Erreichung unseres Ziels, einen umweltfreundlicheren Prozess bei uns einzuführen. Im Jahr 2021 hat Hembrug das Ziel, einen Netzstromverbrauch zu haben, der 50 % niedriger ist als 2019. Durch verschiedene Maßnahmen wurde auch der Energiebedarf reduziert, und zwar um ca. 100.000 kWh.  So hat zum Beispiel das Abschalten von Infrastrukturfunktionen außerhalb der Arbeitszeiten, wie zum Beispiel Kompressoren, erheblich geholfen, eigentlich unnötigen Energieverbrauch zu vermeiden. Einen großen Effekt haben auch neue Maßnahmen zur energie-effizienten Montage, bei der die Maschinen  während des Baus nur dann eingeschaltet werden, wenn sie wirklich gebraucht werden. Infolgedessen wird der Gesamtstromverbrauch in diesem Jahr rund 40 % niedriger sein als im Jahr 2019. Darauf sind wir stolz.

Das Corona bedingte Arbeiten von zu hause aus hilft natürlich auch dabei, den Engergieverbrauch bei HEMBRUG zu senken. Wir bleiben auf diesem Niveau aber nicht einfach stehen.  Für das kommende Jahr haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Beleuchtung weitgehend durch Energiefreundliche LED Lampen zu ersetzen. Damit werden wir dann vorraussichtlich das Ziel: “Netzstromverbrauch 50% unter dem Niveau von 2019” erreichen.

Start typing and press Enter to search