Hembrug hat mit der PTGoldAU GmbH einen exklusiven Vertrag über eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Hochpräzisionsbearbeitung abgeschlossen. Der Vertrag gilt nur für Hartdreh- und Rundschleifmaschinen. Die Bearbeitung anspruchsvoller Bauteile durch die KombiFin-Technologie, die Kombination Dreh- und Goldenfinishbearbeitung  auf Hembrug Standardmaschinen kann für verschiedenste Anwendungen umgesetzt werden.

Die PTGoldAU GmbH hat Ihren Sitz in Magdeburg, Deutschland. Nach mehr als 15-jähriger Forschung kümmert sich das junge Unternehmen seit 2017  um die Markteinführung der Finishtechnologie auf Standard-CNC-Maschinen. Hembrug Werkzeugmaschinen stellt PTGoldAU eine Mikroturn 100 Hartdrehmaschine zur Verfügung, die sie für Versuche, auch für Hembrug, und für die Lohnfertigung nutzen kann.

Das Finishverfahren ist ein etablierter Prozess und wird gerade in der Großserienproduktion u.a. zur Herstellung von hoch belasteten Dicht- und Lagersitzen an z.B. Antriebswellen für Hydraulikpumpen eingesetzt. Es geht hier um große Stückzahlen, mit einem Bauteilsortiment,  wo die Vor- und Endbearbeitung auf separaten Anlagen durchgeführt wird. Die KombiFin-Technologie betrifft jedoch kleine, sensorische Steinbearbeitungseinheiten, die relativ einfach in moderne CNC-Werkzeugmaschinen integriert werden können.

Durch die Integration dieser Systeme in die Hembrug Mikroturn® Hartdrehmaschinen steht das Finishverfahren nun auch Herstellern von kleinen bis mittleren Serien mit variablem Bauteilspektrum zur Verfügung. So wird z.B. eine drallfreie Oberflächenstruktur erreicht die nur mit Hartdrehen nicht erreicht werden kann. Die Steinfinish-Einheit kann einfach in den Werkzeugwechsler integriert werden. Die Drehung des Werkstücks und die Bewegung der Steinbearbeitungseinheit werden auf diese Weise durch die Hembrug Hartdrehmaschine erzeugt. Die Schwingung des Steinbearbeitungswerkzeugs und die jeweilige Kontaktkraft werden über einen aufgesetzten Controller gesteuert. Dieser Prozess kann wahlweise mit Öl oder Emulsion betrieben werden.

Die Vor- und Endbearbeitung kann jetzt auf einer Maschine stattfinden. Das spart Prozessschritte und Kosten und erreicht eine sehr hohe Oberflächen- (< 0.3 µm Rz) und Formgenauigkeit ( < 2 µm). Hembrug verfügt über eine Testmaschine mit dieser neuen Finish-Technologie und hat bereits mehrere Kundentests erfolgreich durchgeführt.

 

Start typing and press Enter to search